sonthofen_Zirngiebl, BSAktuell, Polizei Sonthofen

SONTHOFEN – Langjähriger Sonthofener Inspektionsleiter in Ruhestand verabschiedet

Karl Zirngibl, Leiter der Polizeiinspektion Sonthofen, wurde am 30.10.2013 in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.
Gestern, 30.10.2013, erhielt Erster Polizeihauptkommissar Karl Zirngibl aus den Händen von Polizeipräsident Hans-Jürgen Memel seine Urkunde zur Versetzung in den Ruhestand. Der Leiter des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West durfte anlässlich der Feierlichkeiten zahlreiche Ehrengäste willkommen heißen.

Neben den Vertretern der Politik und der Sicherheitsbehörden waren auch die Bürgermeister aus dem Zuständigkeitsbereich der Inspektion der Einladung gefolgt. Der stellvertretende Landrat des Kreises Oberallgäu, Anton Klotz und der Erste Bürgermeister von Sonthofen, Hubert Buhl, hielten ein Grußwort, in welchem sie sich übereinstimmend für die hervorragende Zusammenarbeit mit der Sonthofener Polizei und deren Chef bedankten.

sonthofen_Zirngiebl, BSAktuell, Polizei Sonthofen

Anton Klotz, Thorsten Ritter, Karl Zirngibl, Hans-Jürgen Memel und Hubert Buhl (von links nach rechts) Foto: Polizei

 Einsatz und Engagement gelobt
Polizeipräsident Hans-Jürgen Memel betonte in seiner Rede, die Geradlinigkeit und den herausragenden Einsatz des Sonthofener Inspektionsleiters. „Selten habe ich einen Menschen erleben dürfen, der in fast allen Bereichen der polizeilichen Arbeit tätig war, der diese unterschiedlichsten Aufgaben mit so hohem Engagement angegangen ist und – vor allem – stets Top-Ergebnisse erzielte“, so Memel.

Traurig aber in Vorfreude
Zirngibl hatte 15 Jahre lang die Geschicke der Sonthofener Polizei geleitet. Der mittlerweile 65 Jährige hatte seinen Dienst in der Vergangenheit um fünf Jahre verlängert. Seine Dienstzeit bei der Bayerischen Polizei geht nun unwiderruflich zu Ende. Dies mache ihn zwar auch „ein Stück weit traurig“, aber die „große Vorfreude“ auf den Ruhestand überwiege, sagte Zirngibl. Als „Highlight“ seiner Zeit bei der Bayerischen Polizei dürfte dem scheidenden Inspektionsleiter wohl immer die Festnahme von Giorgio Basile im Jahr 1998 am Bahnhof in Kempten in Erinnerung bleiben. Zirngibl war zu dieser Zeit Leiter einer damals neu geschaffenen kriminalpolizeilichen Fahndungseinheit. Aufgrund seiner feinen Gesichtszüge auch unter dem Namen „das Engelsgesicht“ bekannt, gilt die Festnahme von Giorgio Basile unter Fahndern als einer der größten Schläge gegen die N`drangheta in Deutschland. Basile soll an der Ausführung von 30 Morden beteiligt gewesen sein.

Ein Günzburger übernimmt kommisarische Leitung in Sonthofen
Für die kommenden sechs Monate wird Kriminalhauptkommissar Thorsten Ritter die Leitung der Polizeiinspektion Sonthofen kommissarisch im Rahmen der Führungsbewährung übernehmen. Der 38-jährige Günzburger ist seit 2011 in verschiedensten Sachgebieten beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West tätig und hat sich in zahlreichen Stationen, Projekten und Aufgaben durch sein Engagement ausgezeichnet. „Ich wünsche Ihnen viele wertvolle Erfahrungen und bei all Ihren wichtigen Entscheidungen stets eine glückliche Hand“, gab der Präsident dem neuen Inspektionsleiter mit auf den Weg.

Kommentiere diese Meldung:

Kommentare