Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Nersingen: Kaum ausgestiegen ging ein Pkw in Flammen auf
Pkw-Brand Autobrand
Symbolfoto: mhp - Fotolia

Nersingen: Kaum ausgestiegen ging ein Pkw in Flammen auf

Auf der St2021, auf Höhe der Ortschaft Leibi, ging am 06.07.2019, gegen 23.45 Uhr ein Fahrzeug in Flammen auf.
Der 20-jährige Fahrzeuglenker bemerkte zunächst einen Leistungsabfall seines Pkws. Direkt im Anschluss kam es zu einer Rauchentwicklung aus dem Motorraum. Der Fahrzeuglenker hielt umgehend an und verließ mit seiner Beifahrerin das Fahrzeug. Dieses ging kurz darauf in Flammen auf. Der Pkw musste durch die Feuerwehr abgelöscht werden. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Weder der Fahrzeugführer, noch seine Beifahrerin wurden verletzt. Als Brandursache wird ein technischer Defekt vermutet.

Anzeige
x

Check Also

Notarztfahrzeug Blaulichtbalken Feuerwehrfahrzeug

Laichingen: Offenbar Sekundenschlaf sorgt für schweren Verkehrsunfall

Fünf  zum teil schwer Verletzte und rund 45.000 Euro Schaden sind das Ergebnis eines Unfalles, der sich am heutigen Montag, den 19.08.2019 in Laichingen ereignete. ...

Spreizer der Feuerwehr

Rudelstetten: Bei Unfall eingeklemmte Fahrerin schwer verletzt

Eine 51-jährige Autofahrerin verursachte bei Rudelstetten (Kreis Donau-Ries), am 18.08.2019, alleinbeteiligt einen schweren Verkehrsunfall, bei dem sie eingeklemmt wurde. Um 20.45 Uhr fuhr die Fahrerin ...