Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A96 » Memmingen/A96: Auffahrunfall fordert Verletzten und Sachschaden
Polizeifahrzeug Frontblitzer
Symbolfoto: Mario Obeser

Memmingen/A96: Auffahrunfall fordert Verletzten und Sachschaden

Sachschaden von rund 30.000 Euro ereignete sich am 09.07.2019 auf der Autobahn 96 bei Memmingen ein Auffahrunfall.
Am gestrigen Morgen konnten Verkehrsteilnehmer während Mäharbeiten (mit entsprechender Vorankündigung) lediglich die rechte von zwei Fahrspuren benutzen. Um beim Reisverschlussverfahren Fahrzeuge von der linken Spur einfädeln zu lassen mussten andere Fahrzeuge bremsen. Ein nachfolgender 33-jähriger Pkw-Fahrer erkannte die Situation zu spät, prallte auf den vor ihm fahrenden Pkw und schob diesen auf zwei weitere Pkw. Ein Fahrzeuginsasse wurde dabei leicht verletzt. Es entstand Sachschaden von ca. 30.000 Euro. Neben Rettungskräften waren die Feuerwehren von Memmingen, Erkheim und Schlegelsberg vor Ort.

Anzeige
x

Check Also

ADAC Rettungshubschrauber in der Luft

Jettingen-Scheppach: Mann stürzt auf Baustelle in die Tiefe

Auf der Baustelle eines Einfamilienhauses in der Grottenaustraße wurde Freitagnachmittag, den 18.10.2019, ein 60-jähriger Mann schwer verletzt. Er stürzte vom Zwischenboden des Dachstuhls etwa 2,5 ...

Blaulicht Einsatzfahrzeug

Mödingen: Verkehrsunfall mit Sachschaden beim Abbiegen

Am Freitag, 18.10.2019, gegen 13.35 Uhr kam ein 20-Jähriger mit seinem VW aus dem Wiesweg in Mödingen und wollte an der Einmündung zur Ziegelstraße in ...