Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A8 » Ulm/A8: Motorradfahrer prallt Pkw ins Heck

Ulm/A8: Motorradfahrer prallt Pkw ins Heck

Bei einem Auffahrunfall eines Motorradfahrers, auf der Autobahn 8 bei Ulm, am 13.07.2019, zog sich dieser schwere Verletzungen zu.
Am Samstag gegen 15.00 Uhr befuhr ein 26-jähriger niederländischer Motorradfahrer mit seiner Kawasaki Ninja die A8 in Richtung München. Kurz nach der Anschlussstelle Merklingen befuhr er den rechten Fahrstreifen im Stop-and-Go-Verkehr. Als es auf dem linken Fahrstreifen scheinbar schneller voran ging wechselte der Krad-Lenker die Fahrspur und beschleunigte sein Krad. Allerdings bremste der auf dem linken Fahrstreifen fahrende 48-jährige Daimlerfahrer seinen Pkw just in diesem Moment wieder ab. Dies bemerkte der Krad-Lenker zu spät und krachte in das Heck des Fahrzeuges. Bei der Kollision zog er sich schwere Verletzungen zu und musste mit einem Krankenwagen in ein Krankenhaus gebracht werden, wo er stationär aufgenommen wurde.

Das Krad musste durch einen Abschleppdienst abgeschleppt werden. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 8.000 Euro. Aufgrund des starken Verkehrsaufkommens staute sich der Verkehr bis zu 7 Kilometer.

Anzeige