Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Augsburg » Polizeiliches Fazit zur 4. Augsburger Radlnacht
Symbolfoto: Alexey Novikov - Fotolia

Polizeiliches Fazit zur 4. Augsburger Radlnacht

Die 4. Augsburger Radlnacht fand am 13.07.2019 von 19.00 Uhr bis 22.30 Uhr mit knapp 4.000 Teilnehmern statt.
Die Verkehrspolizei Augsburg war ab 11.00 Uhr bereits im Dienst, um die Strecke und die mobilen Haltverbote zu überprüft. Insgesamt wurden 63 Fahrzeuge in Haltverboten festgestellt, davon konnten 57 Fahrer/ Halter telefonisch erreicht werden. Der Abschleppdienst musste lediglich 6 Mal gerufen werden. Um 19.00 Uhr begann das Rahmenprogramm der Stadt Augsburg und um 21.00 Uhr startete der Radlkorso planmäßig von der Maximilianstraße aus. Das Schlussfahrzeug setzte sich dann um 21.21 Uhr in Bewegung. Der Veranstalter meldete eine Teilnehmerzahl von 4.000 Radlern und eine Korsolänge von 7 km.

In der Gesamtschau verlief die 4. Augsburger Radlnacht reibungslos und ohne größere Vorkommnisse

Während der Veranstaltung kam es zu 5 Einsätzen des Sanitätsdienstes auf Grund hilfsbedürftiger Veranstaltungsteilnehmer. Ein verletztes Kind wurde von den Eltern selbst zur Kinderklinik gebracht, alle übrigen Verletzungen konnten ambulant behandelt werden.

Anzeige