Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A7 » Giengen/A7: Wohnmobil übersieht beim Spurwechsel BMW
Symbolfoto: Mario Obeser

Giengen/A7: Wohnmobil übersieht beim Spurwechsel BMW

Leichte Verletzungen erlitt am gestrigen Sonntag, den 14.07.2019, ein Autofahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 7 bei Giengen.
Wie die Polizei mitteilt, sei gegen 19.30 Uhr ein Wohnmobil auf der rechten Spur in Richtung Würzburg gefahren. Der 64-jährige Fahrer habe auf Höhe einer Raststätte auf den linken Fahrstreifen gewechselt, um einfahrenden Autos Platz zu machen. Hierbei übersah er einen BMW, welchen er gegen die Betonplanke drückte. Der 32-jährige Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Der BMW wurde abgeschleppt. Die Polizei schätzt den Sachschaden an den Fahrzeugen auf rund 10.000 Euro. Durch den Unfall schob es mehrere Teile der Planke rund 70 Zentimeter auf die Gegenfahrbahn. Die Autobahnmeisterei brachte die Planke wieder in Position. Der linke Fahrstreifen war etwa eine Stunde lang blockiert.

Als Unfallursache bei Fahrstreifenwechsel kann ein fehlender Schulterblick in Frage kommen. Dieser ist wichtig, um den „toten Winkel“ des Fahrzeugspiegels zu überprüfen.

Anzeige
x

Check Also

Lindau: Nach Schlägerei auf Jahrmarkt ermittelt die Kripo

Am Sonntag, 10.11.2019, gegen 20.00 Uhr, kam es auf dem Lindauer Jahrmarkt im Bereich des Riesenrades zu einer Schlägerei mit mehreren beteiligten Personen. Die Ermittlungen ...

Königsbrunn: Mann will in Bäckerei Geld rauben – Zeugen gesucht

Am Dienstagabend, 12.11.2019, betrat eine unbekannte Person gegen 17.10 Uhr eine Bäckereifiliale am Eichenplatz in Königsbrunn mit der Absicht, diese auszurauben. Der Mann wartete kurze ...