Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Weißenhorn » Pfaffenhofen: Betrug bei angeblichem Verkauf eines Motorrades
Symbolfoto: ronniechua - Fotolia

Pfaffenhofen: Betrug bei angeblichem Verkauf eines Motorrades

Am 15.07.2019 erstattete ein Bürger aus Pfaffenhofen bei der Polizeiinspektion Weißenhorn Anzeige wegen Betrugs.
Demnach hatte der Geschädigte vor einigen Tagen bei einer großen Autoverkaufsplattform im Internet ein Motorrad im Ausland entdeckt und dafür 7.000 Euro an eine Treuhandgesellschaft überwiesen. Nachdem der Kontakt sowohl mit dem Verkäufer des Motorrades, als auch mit der Treuhandgesellschaft abbrach, recherchierte er, dass es sich um eine bereits bekannte Betrugsmasche handelte. Mittlerweile wurde auch die Annonce auf der Verkaufsplattform entfernt, da sie als eine sogenannte „Fake-Anzeige“ erkannt wurde.

Anzeige
x

Check Also

Lindau: Nach Schlägerei auf Jahrmarkt ermittelt die Kripo

Am Sonntag, 10.11.2019, gegen 20.00 Uhr, kam es auf dem Lindauer Jahrmarkt im Bereich des Riesenrades zu einer Schlägerei mit mehreren beteiligten Personen. Die Ermittlungen ...

Königsbrunn: Mann will in Bäckerei Geld rauben – Zeugen gesucht

Am Dienstagabend, 12.11.2019, betrat eine unbekannte Person gegen 17.10 Uhr eine Bäckereifiliale am Eichenplatz in Königsbrunn mit der Absicht, diese auszurauben. Der Mann wartete kurze ...