Home » Blaulicht-News » News Überregional » News Raum Kempten » Marktoberdorf: Brand im Keller eines Mehrfamilienhauses
Feuerwehrfahrezeug Frontblitzer
Symbolfoto: Mario Obeser

Marktoberdorf: Brand im Keller eines Mehrfamilienhauses

Am Abend des 17.07.2019 wurde durch die Integrierte Leitstelle Kempten ein Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus in Marktoberdorf mitgeteilt.
Bei dem Objekt handelt es sich um ein Mehrfamilienhaus, in dem sechs Personen wohnen. Die Feuerwehr Marktoberdorf rückte mit etwa 30 Mann und 4 Fahrzeugen an. Zwei Rettungswägen sowie ein Notarzt waren vorsorglich hinzugerufen worden. Das Feuer konnte nach etwa einer Stunde durch die Feuerwehr gelöscht werden. Als mutmaßliche Brandursache konnte eine Lithium-Batterie in einem defekten Ladegerät ausfindig gemacht werden.

Der Schaden im Keller des Hauses beläuft sich nach Angaben der Polizeiinspektion Marktoberdorf auf etwa 10.000 Euro. Das Haus ist aufgrund des beißenden Geruches durch den Batteriebrand derzeit nicht bewohnbar. Personen kamen beim Brand nicht zu Schaden.

Anzeige
x

Check Also

Faust

Bad Wörishofen: Betrunkener Gast geht auf Barkeeper los

Am Freitagabend, 23.08.2019, ereignete sich in einer Lokalität in der Hauptstraße eine körperliche Auseinandersetzung zwischen einem betrunkenen Gast und einem Barkeeper. Aufgrund seiner starken Alkoholisierung ...

Blaulicht Polizeifahrzeug

Memmingen: Kleine Party auf dem Altem Friedhof

Am 23.08.2019, gegen 20.20 Uhr, stellte eine Polizeistreife auf dem Alten Friedhof in der Augsburger Straße drei junge Erwachsene fest, die dort Alkohol konsumierten. Zudem ...