Home » Blaulicht-News » Landkreis Unterallgäu » News Raum Memmingen » Memmingen: Wegen Handy aufgehalten – nun droht Fahrverbot
Autofahrer Handy
Symbolfoto: underdogstudios - Fotolia

Memmingen: Wegen Handy aufgehalten – nun droht Fahrverbot

Der Streifenbesatzung fiel am gestrigen Morgen ein 31-jähriger Pkw-Fahrer in Memmingen auf, welcher verbotswidrig während der Fahrt mit dem Handy telefonierte.
Im Rahmen der anschließenden Kontrolle bemerkten die Beamten beim Fahrer zusätzlich drogentypische Auffälligkeiten. Ein Drogenschnelltest bestätigte den Anfangsverdacht. Neben dem Bußgeld für das Telefonieren in Höhe von 100 Euro muss der Betroffene nun mit einem weiteren Bußgeld in Höhe von 500 Euro sowie mit einem vierwöchigen Fahrverbot rechnen.

Anzeige