Home » Blaulicht-News » Landkreis Unterallgäu » News Raum Memmingen » Memmingen: Wegen Handy aufgehalten – nun droht Fahrverbot
Autofahrer Handy Ablenkung
Symbolfoto: underdogstudios - Fotolia

Memmingen: Wegen Handy aufgehalten – nun droht Fahrverbot

Der Streifenbesatzung fiel am gestrigen Morgen ein 31-jähriger Pkw-Fahrer in Memmingen auf, welcher verbotswidrig während der Fahrt mit dem Handy telefonierte.
Im Rahmen der anschließenden Kontrolle bemerkten die Beamten beim Fahrer zusätzlich drogentypische Auffälligkeiten. Ein Drogenschnelltest bestätigte den Anfangsverdacht. Neben dem Bußgeld für das Telefonieren in Höhe von 100 Euro muss der Betroffene nun mit einem weiteren Bußgeld in Höhe von 500 Euro sowie mit einem vierwöchigen Fahrverbot rechnen.

Anzeige
x

Check Also

Blaulicht, Blaulichter,

Buchloe: Jugendliche mit Schildern und Nissenleuchte im Einkaufswagen

Am 22.08.2019 fielen einem Zeugen gegen 21.00 Uhr auf dem Feldweg parallel zur A 96 zwei Jugendliche mit einem Einkaufswagen auf. Als er sie ansprach, ...

Unfall Langerringen

Langerringen: Schwerer Unfall eines Pkw-Mini – Fahrer herausgeschleudert

Am Freitag, den 23.08.2019, um 21.55 Uhr, kam es auf der Kreisstraße A 18 bei Langerringen zu einem schweren Verkehrsunfall. Ersthelfer hatten einen Pkw in ...