Home » Blaulicht-News » Landkreis Donau-Ries » News Raum Donauwörth » Donauwörth: Fahranfänger gegen Schilder und Baum geprallt
Symbolfoto: Mario Obeser

Donauwörth: Fahranfänger gegen Schilder und Baum geprallt

Ein 18-jähriger Fahranfänger verursachte am Sonntagmorgen, 21.07.2019, auf der Bundesstraße 2 bei Donauwörth einen Verkehrsunfall mit Totalschaden.
Der junge Mann fuhr gegen 07.30 Uhr auf der B 2 in Richtung Augsburg. Zwischen den Anschlussstellen Nordheim und B 16 kam er alleinbeteiligt nach rechts von der Fahrbahn ab. Er selbst gibt an, dass ihm übel und schwarz vor den Augen geworden sei. Er überfuhr mehrere Leitpfosten und Verkehrszeichen bevor er einen Ahornbaum frontal umfuhr. Erst nach weiteren ca. 130 m kam das Auto in einem Gebüsch zum Stehen. Trotz der Kollision mit dem Baum überstand der junge Fahrer den Unfall relativ glimpflich. Er konnte das total beschädigte Fahrzeug selbst verlassen und kam mit mutmaßlich leichten Verletzungen mit einem Rettungswagen in die Donau-Ries Klinik. Der Gesamtschaden wird auf etwa 31.000 Euro geschätzt. Wegen ein wenig auslaufender Betriebsstoffe wurden die Feuerwehren aus Donauwörth und Nordheim alarmiert. Für die Zeit der Unfallaufnahme war die rechte Spur in Richtung Augsburg für ca. zwei Stunden gesperrt.

Anzeige