Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Neu-Ulm: Kajakfahrer kollabiert und geht in Donau unter – Zeuge reagiert sofort
Symbolfoto: Pete Linforth - Pixabay

Neu-Ulm: Kajakfahrer kollabiert und geht in Donau unter – Zeuge reagiert sofort

Im Bereich der Eisenbahnbrücke in Neu-Ulm kam es am Sonntag, 21.07.2019, gegen ca. 16.30 Uhr, zu einem Unglücksfall auf der Donau.
Ein 52-jähriger Italiener wollte dort mit seinem Kajak anlanden. Nachdem er aus dem Kajak ausgestiegen war kollabierte er und stürzte kopfüber ins Wasser.

DLRG-Mitglied rettet und reanimiert
Der Mann konnte durch ein aufmerksames DLRG Mitglied aus dem Wasser gezogen und erfolgreich reanimiert werden. In der Folge wurde er durch den Rettungsdienst in ein nahegelegenes Krankenhaus verlegt.

Anzeige