Home » Blaulicht-News » Landkreis Unterallgäu » Unterallgäu: Verfassungsfeindliche und volksverhetzende Inhalte festgestellt
Smartphone Mobbing
Symbolfoto: terovesalainen - Fotolia

Unterallgäu: Verfassungsfeindliche und volksverhetzende Inhalte festgestellt

Im Rahmen anderweitiger Ermittlungen wurde das Mobiltelefon eines 15-jährigen Jugendlichen durch Beamte der Kriminalpolizei Memmingen ausgewertet.
Hierbei wurden in dessen Whatsapp-Verlauf strafrechtlich relevante Inhalte festgestellt. So hatte der Jugendliche strafrechtlich relevante Bilder und Videos im Internet verbreitet. Aufgrund des Inhalts wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Volksverhetzung eingeleitet. Gegen drei weitere Jugendliche im Alter von ebenfalls 15 Jahren wurde ebenso ein gleichlautendes Ermittlungsverfahren veranlasst. Im Rahmen einer richterlich angeordneten Durchsuchung wurden bei diesen Beschuldigten unter anderem mehrere Mobiltelefone sichergestellt. Deren Auswertung dauert noch an. Die Jugendlichen sind bisher polizeilich nicht in Erscheinung getreten, auch gibt es keine Anhaltspunkte dafür, dass es sie der „rechten“ Szene zuzuordnen wären oder Mitglied einer solchen Organisation sind. Aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes werden keine weiteren Informationen zu den Personen bekannt gegeben.

Anzeige
x

Check Also

Festnahme Handschellen

Ulm: Imbissbetreiber will nicht schließen – Polizei muss ihn fesseln

Am Samstagmorgen, 24.08.2109, gegen 02.45 Uhr, beschwerten sich mehrere Anwohner wegen Lärm, ausgehend von einem Imbiss in der Saarlandstraße, bei der Polizei. Dort herrschte noch ...

Polizeifahrzeug Motorhaube

Hohenmemmingen: Beim Grüßen aufgefahren

Durch Ablenkung ereignete sich am 23.08.2019 in Hohenmemmingen ein Auffahrunfall, verursacht von einer Autofahrerin. Am Freitag, gegen 17.05 Uhr, ereignete sich in Hohenmemmingen ein Verkehrsunfall. ...