Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Erbach: Bub von Autofahrer übersehen und bei Unfall verletzt
polizeifahrzeug-blau-bewerbung
Symbolfoto: Mario Obeser

Erbach: Bub von Autofahrer übersehen und bei Unfall verletzt

Ein Zehnjähriger ist am gestrigen Montag, den 29.07.2019, in Erbach mit einem Auto zusammengestoßen.
Der Bub fuhr kurz nach 19.00 Uhr auf dem Radweg die Heinrich-Hammer-Straße entlang. Vom Stadion her kam ein Seat. Dessen Fahrer übersah an der Einmündung den Radfahrer, so die Erkenntnisse der Polizei. Das Rad prallte gegen das Auto und der Bub stürzte. Der Rettungsdienst kümmerte sich um ihn, dann konnte seine Mutter den Jungen mit nach Hause nehmen. Die Polizei ermittelt jetzt gegen den 72-jährigen Autofahrer, der nun einer Strafanzeige entgegensieht.

Missachten der Vorfahrt, zu schnelles Fahren und Fehler beim Überholen sind Ursachen, die auf Eile zurückzuführen sind. Doch Eile sei im Straßenverkehr fehl am Platz, sagt die Polizei und mahnt die Autofahrer, sich die Zeit zu nehmen und lieber eine Minute länger unterwegs zu sein, als jemand anderen oder sich selbst zu verletzen und damit sein Leben lang zu zeichnen.

Anzeige
x

Check Also

Rettungswagen und Rettungshubschrauber im Hintergrund

Hawangen: 85-jähriger Radfahrer bei Unfall mit Pkw schwer verletzt

Am 22.09.2019 ereignete sich kurz vor 14.00 Uhr ein Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Fahrradfahrer. Der 85-jährige Fahrradfahrer befuhr den Günztalradweg von Ottobeuren in ...

Notarzt NEF und Rettungswagen

Memmingen: 5 Verletzte bei Zusammenstoß

Am heutigen Sonntagmittag, den 22.09.2019, ereignete sich in Memmingen, um kurz nach 13.00 Uhr, ein Verkehrsunfall zwischen zwei Pkws. Der 51-jährige Pkw-Fahrer befuhr den Adenauerring ...