Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Burgau » Burgau: Polizei nimmt Beschwerden ernst – Auto-Poser im Visier
Symbolfoto: Pixabay

Burgau: Polizei nimmt Beschwerden ernst – Auto-Poser im Visier

Am Abend des 01.08.2019 kontrollierte die Polizeiinspektion Burgau mehrere Besitzer von auffällig umgebauten oder lackierten Fahrzeugen, die durch die Innenstadt von Burgau fuhren und auf sich und ihre Fahrzeuge aufmerksam machten.
Unterstützt wurden die Burgauer Polizisten von speziell ausgebildeten Kollegen des Operativen Ergänzungsdienstes aus Neu-Ulm. Ziel der Kontrolle war, den technischen Zustand der Fahrzeuge zu überprüfen. Insbesondere der Geräuschentwicklung durch speziell eingebaute oder manipulierte Klappen im Abgassystem oder nicht vorschriftmäßige Schalldämpfer galt das Augenmerk der Beamten. In der letzten Zeit waren mehrere Beschwerden unter anderem über zu laute Autos in der Innenstadt von Burgau bei der Polizeiinspektion eingegangen. Die Kontrolle sollte auch dem Dialog zwischen Fahrer und Polizei dienen. Es ist nichts dagegen einzuwenden, sein Fahrzeug im Rahmen der rechtlichen Möglichkeit umzubauen und auszurüsten. Allerdings sollten die Fahrer auch bedenken, dass die Bewohner der Innenstadt und die Besucher der Freiflächen der Gaststätten ein Recht auf Ruhe und einen ungestörten Feierabend haben.

Insgesamt wurden 31 Pkw und 8 Motorräder kontrolliert. Als Verstöße wurden einmal Fahren unter Alkoholeinfluss, Erlöschen der Betriebserlaubnis wegen einem nicht in den Fahrzeugpapieren eingetragenen Fahrwerk und wegen mangelnder Beleuchtungseinrichtungen sowie mehrere kleinere Verstöße im Ordnungswidrigkeitenbereich der Verkehrszulassungsordnung festgestellt.

Anzeige