Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Illertissen » Illertissen: Betrunkener Fußgänger stellt sich auf Straße und wird erfasst
Notarztfahrzeug auf der Fahrbahn
Symbolfoto: Mario Obeser

Illertissen: Betrunkener Fußgänger stellt sich auf Straße und wird erfasst

Am Samstagmorgen, dem 03.08.2019, kam es um 04.31 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall in Illertissen auf der Kreisstraße NU 5.
Ein 48-jähriger Krad-Fahrer befuhr die NU 5 in Fahrtrichtung Illertissen. Auf der Fahrbahnmitte versuchte ein 28-jähriger Fußgänger den Kradfahrer zum Anhalten zu bewegen. Der Fußgänger winkte mit seinen Armen den Kradfahrer zu. Der Kradfahrer versuchte durch einen Brems- und Ausweichvorgang den Zusammenstoß zu vermeiden, jedoch versuchte der Fußgänger den Kradfahrer seinerseits mit den Händen zu ergreifen. Es kam schlussendlich zum Zusammenprall. Durch den Unfall zog sich der Fußgänger Brüche und Prellungen zu, welche im Krankenhaus behandelt wurden. Der Kradfahrer konnte einen Sturz vermeiden und wurde nur leicht verletzt. Weiter wurde festgestellt, dass der Fußgänger erheblich alkoholisiert war.

Gegen den Fußgänger wird u.a. wegen Gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr ermittelt. Der Schaden am Kraftrad betrug rund 1500 Euro.

Anzeige
x

Check Also

Unfall Wohnwagen

Senden: Wohnwagen löst sich während der Fahrt

Am Freitagmorgen, 13.09.2019, befuhr ein Ehepaar mit ihrem Pkw mit Wohnanhänger die Kemptener Straße in Senden. Dabei löste sich der Wohnwagen vom Fahrzeug. Der Wohnwagen ...

Polizeifahrzeug Gebäude

Dillingen: 13-Jähriger greift Nachbarn mit Messer an

Am 13.09.2019 versuchte in Dillingen ein 13-Jähriger mit einem Messer auf seinen Nachbarn einzustechen. Gegen 20.15 Uhr hat ein 13-Jähriger seinen 48-jährigen Wohnungsnachbarn in einem ...