Home » Blaulicht-News » Landkreis Aichach-Friedberg » News Raum Aichach » Affing: Mutmaßlicher Täter des tödlichen Streits in einer Asylunterkunft in Haft
Symbolfoto:; Mario Obeser

Affing: Mutmaßlicher Täter des tödlichen Streits in einer Asylunterkunft in Haft

Nach dem tödlichen Streit in einer Asylunterkunft am 02.08.2019 in Affing, der für einen der beiden Beteiligten tödlich endete, sitzt der mutmaßliche Täter in Untersuchungshaft.
Gegen 05.00 Uhr war es am Freitagmorgen zwischen zwei eritreischen männlichen Bewohnern zu einer tätlichen Auseinandersetzung gekommen, bei der ein 48-Jähriger derart massiv geschlagen und dabei so schwer verletzt wurde, dass es trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen und Transport ins Uniklinikum seinen Verletzungen erlag. Die Reanimationsmaßnahmen des Rettungsdienstes waren aufgrund des telefonischen Notrufes eines Bewohners der Asylunterkunft möglich. Der 34-jährige Beschuldigte, welcher nach der Tat festgenommen wurde, wurde zwischenzeitlich dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Augsburg vorgeführt, der den von der Staatsanwaltschaft Augsburg beantragten Haftbefehl wegen des dringenden Verdachts des Totschlags erlassen und in Vollzug gesetzt hat.

Warum es zu dieser Auseinandersetzung gekommen ist und wie das Tatgeschehen genau abgelaufen ist, ist Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen.

Anzeige