Home » Blaulicht-News » Landkreis GĂĽnzburg » News Raum Burgau » Burgau: Bahnverkehr in Burgau musste wegen einer Frau kurzzeitig gesperrt werden
Symbolfoto: Pixabay

Burgau: Bahnverkehr in Burgau musste wegen einer Frau kurzzeitig gesperrt werden

Mehr als unvorsichtig verhielt sich eine junge Frau am Montag, 05.08.2019, kurz nach 23.00 Uhr am Burgauer Bahnhof.
Sie wartete zunächst am Bahnsteig zwischen den beiden Hauptgleisen. Angeblich um nach einem Feuerzeug zu fragen ĂĽberquerte sie die Gleise in Richtung Bahnhofgebäude. Dabei wurde sie von einem Zeugen beobachtet, der die Polizeiinspektion Burgau informierte. Diese veranlasste sofort eine Streckensperrung. Bei der ĂśberprĂĽfung der jungen Dame am Bahnhof konnten die Beamten eine Alkoholisierung von ĂĽber 1,2 Promille feststellen. Sie wurde von den Beamten ĂĽber die Gefährlichkeit einer SchienenĂĽberquerung aufgeklärt. Ihren Weg setzte sie daraufhin mit einem Taxi fort. Die Bahnstrecke Augsburg – Ulm war fĂĽr rund 10 Minuten gesperrt.

Die Polizeiinspektion warnt dringend davor, Gleise außerhalb der vorgesehenen Übergänge zu überqueren. Oftmals kann die Geschwindigkeit von herannahenden Zügen nicht eingeschätzt werden. Zudem sind die Bahnsteigkanten für ein schnelles Verlassen der Gleise zu hoch, so dass es unmöglich wird, sich vor einem Zug in Sicherheit zu bringen.

Die junge Dame erwartet jetzt auf jeden Fall ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.

Anzeige