Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Burgau » Burgau: Bezahlte Ware nicht geliefert bekommen – Kontaktabbruch nach Überweisung
Bargeld
Symbolfoto: Pixabay

Burgau: Bezahlte Ware nicht geliefert bekommen – Kontaktabbruch nach Überweisung

Zwei Fälle des Internetbetruges wurden am gestrigen Dienstag, den 06.08.2019, bei der Polizei in Burgau angezeigt.

Im ersten Fall hatte ein Auszubildender über eine Internethandelsplattform Sportschuhe bei einer Privatperson bestellt. Diese bestand auf einer Überweisung bei einem Bezahldienst, bei dem anonyme und nicht nachvollziehbare Überweisungen getätigt werden können. Nachdem der junge Mann einen niedrigen dreistelligen Betrag überwiesen hatte, brach der Kontakt mit dem Verkäufer ab. Schuhe bekam er keine. Die Beamten haben die Ermittlungen aufgenommen.

Beim zweiten Fall kaufte ein Mann über eine so genannte „Flohmarktseite“ via Internet ein E-Bike. Auch hier brach der Kontakt mit dem Anbieter nach der Überweisung von etwas mehr als 1.000 Euro ab. Allerdings sind hier Kontodaten bekannt, mit deren Hilfe die Polizei in Burgau Ansätze hat, den Verkäufer ermitteln zu können.

Die Ermittler der Polizeiinspektion Burgau raten, immer offizielle Konten der jeweiligen Anbieter bei der Internetplattform mit Käuferschutz zu nutzen. Hier ist in aller Regel gewährleistet, dass das Geld erst an den Verkäufer weitergeleitet wird, wenn die Ware tatsächlich beim Käufer ankommt. Vom so genannten Bezahlen für Freunde rät die Polizei explizit ab.

Anzeige
WhatsApp chat