Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A8 » Günzburg/A8: Vermutlich führte Sekundenschlaf zu Verkehrsunfall
Foto: Feuerwehr Günzburg

Günzburg/A8: Vermutlich führte Sekundenschlaf zu Verkehrsunfall

Donnerstagnacht, am 08.08.2019, gegen 02.00 Uhr, ereignete sich auf der Autobahn 8, zwischen den Anschlussstellen Günzburg und Leipheim, bei Günzburg ein Verkehrsunfall.
Der 26-jährige Fahrer eines PKW Opel befuhr die A 8 in Fahrtrichtung Stuttgart. Im Fahrzeug befanden sich noch zwei Mitfahrer. Ohne erkennbaren Grund kam der Fahrer plötzlich nach rechts von der Fahrbahn ab und schrammte an der Schutzplanke entlang. Bevor der Fahrer zum Stehen kam, überfuhr er noch eine Notrufsäule. Die Autobahnpolizei vermutzt Senkundenschlaf als Unfallursache. Der Fahrer und ein Mitfahrer wurden dabei leicht verletzt.

Verwirrung bei der Feuerwehr-Alarmierung
Um die Kräfte der Pansuevia bei der Fahrbahnreinigung abzusichern, wurde gegen 03.02 Uhr zunächst die Feuerwehr Burgau alarmiert, da versehentlich der Unfall zwischen Burgau und Günzburg, bei Kilometer 89, eingetragen wurde. Als sich dies als Fehler herausstellte wurde dann gegen 03.23 Uhr die Feuerwehr Günzburg gerufen, welche dann die Unfallstelle bei Kilometer 99 anfuhr. Die Fahrbahn wurde mit einer Kehrmaschine der Autobahnmeisterei gereinigt. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 5.000 Euro.

Anzeige