Home » Blaulicht-News » Landkreis Donau-Ries » News Raum Donauwörth » Donauwörth: Schmorbrand durch Grillkohle
Symbolfoto: Mario Obeser

Donauwörth: Schmorbrand durch Grillkohle

Offensichtlich unachtsam weggeworfene Grillkohle verursachte am Sonntag, 11.08.2019, gegen 16.00 Uhr, einen Feuerwehreinsatz in Donauwörth.
Am Samstagabend veranstaltete das Kolping-Bildungswerk auf ihrem Gelände eine Grillparty. Laut den Angaben der verantwortlichen Angestellten wurden bei den Aufräumarbeiten am Sonntag unter anderem die Reste der Grillkohle ordnungsgemäß abgelöscht und anschließend in der Restmülltonne (1100 Liter) entsorgt. Bereits nach kurzer Zeit entwickelte sich dort ein Schmorbrand, der durch die Feuerwehr Donauwörth gelöscht werden musste. Letztendlich entstand durch den Brand kein Sachschaden. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang auf einen achtsamen Umgang mit abgebrannter Grillkohle hin. Alljährlich werden Brände durch augenscheinlich abgebrannte und ggf. auch abgelöschte Grillkohle bekannt, in denen sich nach wie vor Glutnester befinden. Diese geraten im Kontakt mit leicht entzündlichen Stoffen (häufig in Mülltonnen) zeitversetzt wieder in Brand und können entsprechende Schäden verursachen.

Anzeige