Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A7 » Giengen/A7: Pkw-Anhänger um über 200 Prozent überladen
Kelle Kontrolle
Symbolfoto: Racle Fotodesign - Fotolia

Giengen/A7: Pkw-Anhänger um über 200 Prozent überladen

Ein gefährliches Gespann zog die Polizei am Dienstagnachmittag, 20.08.2019, auf der Autobahn 7 bei Giengen aus dem Verkehr.
Gegen 15.30 Uhr fiel einer Polizeistreife ein Mercedes mit Anhänger auf. Der mit Steinen und Split beladene Anhänger hatte plattgedrückte Reifen und schaukelte leicht. Bei einer Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Anhänger eine zulässige Gesamtmasse von 600 Kilogramm hatte. Tatsächlich war der Anhänger um 980 Kilogramm überladen. Der Mann musste den Anhänger stehen lassen und sieht nun einer Anzeige entgegen.

Überladene Fahrzeuge sind gefährlich, denn die Fahrzeuge sind nur dann sicher, wenn die Grenzwerte beachtet werden. Darauf sind alle Systeme der Fahrzeuge ausgerichtet. Wer zu viel geladen hat, belastet nicht nur den Aufbau, sondern bringt auch Fahrwerk und Bremsen an ihre Grenzen. Oder darüber hinaus. Dann wird es gefährlich. Für alle. Deshalb drohen hohe Bußgelder.

Anzeige
x

Check Also

Autoschlüssel

Kaufbeuren: Neuwertiger Toyota Yaris Hybrid gestohlen – mit Originalschlüssel

Von Dienstag, 17.9.2019 auf Mittwoch 18.9.2019 wurde in Kaufbeuren, Alte Weberei ein roter Pkw der Toyota Yaris Hybrid, mit Münchener Kennzeichen M-EO 2429, entwendet. Nachdem ...

Offingen – Festnahme Einrecher 23092019 2

Offingen: Einbrecher auf frischer Tat beobachtet und später festgenommen

Am gestrigen Montag, den 23.09.2019, ereignete sich gegen 13.15 Uhr ein Einbruch in ein Wohnanwesen durch zwei Männer, welche auf frischer Tat beobachtet wurden. Eine ...