Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Ulm: Radfahrer viel zu schnell unterwegs – mit Folgen
DRK, Deutsches Rotes Kreuz, BSAktuell, Nachrichten,
Symbolfoto: Mario Obeser

Ulm: Radfahrer viel zu schnell unterwegs – mit Folgen

Zwei Menschen wurden am 21.08.2019 bei einem Unfall in Ulm, zwischen einer Fußgängerin und einem Radfahrer, verletzt.
Gegen 12.30 Uhr stieg eine 61-Jährige an der Haltestelle Am Bleicher Hag aus dem Bus. Am Wartehäuschen vorbei trat sie auf den gemeinsamen Geh- und Radweg. Dort kam ein Radler, der nach Einschätzung der Polizei zu schnell fuhr. Der 29-Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und rammte die 61-Jährige. Die Frau stürzte und erlitt schwere Verletzungen. Der Radler verletzte sich leicht. Der Rettungsdienst kümmerte sich um die Beiden. Die Polizei ermittelte die Ursache des Unfalls. Der 29-Jährige sieht jetzt einer Strafanzeige entgegen.

Anzeige
x

Check Also

Blaulicht, Blaulichter,

Dasing: Pkw auf Parkplatz zerkratzt

Am 22.09.2019, im Zeitraum von 09.30 Uhr bis 16.30 Uhr, beschädigte ein noch unbekannter Täter einen in Dasing, auf dem Parkplatz „An der Brandleiten“ abgestellten ...

Sekundenschlaf Pause Tacho

Heidenheim/A7: Mutmaßlicher Sekundenschlaf führt zu Unfall eines BMW-Fahrers

Glimpflich endete am gestrigen Sonntag, 22.09.2019, ein Verkehrsunfall auf der Autobahn 7 bei Heidenheim. Gegen 09.00 Uhr fuhr ein BMW auf der Autobahn 7 in ...