Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Ulm: Radfahrer viel zu schnell unterwegs – mit Folgen
DRK, Deutsches Rotes Kreuz, BSAktuell, Nachrichten,
Symbolfoto: Mario Obeser

Ulm: Radfahrer viel zu schnell unterwegs – mit Folgen

Zwei Menschen wurden am 21.08.2019 bei einem Unfall in Ulm, zwischen einer Fußgängerin und einem Radfahrer, verletzt.
Gegen 12.30 Uhr stieg eine 61-Jährige an der Haltestelle Am Bleicher Hag aus dem Bus. Am Wartehäuschen vorbei trat sie auf den gemeinsamen Geh- und Radweg. Dort kam ein Radler, der nach Einschätzung der Polizei zu schnell fuhr. Der 29-Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und rammte die 61-Jährige. Die Frau stürzte und erlitt schwere Verletzungen. Der Radler verletzte sich leicht. Der Rettungsdienst kümmerte sich um die Beiden. Die Polizei ermittelte die Ursache des Unfalls. Der 29-Jährige sieht jetzt einer Strafanzeige entgegen.

Anzeige