Home » Blaulicht-News » News Raum Biberach » Kirchdorf an der Iller: Radfahrer übersieht Motorrad – zwei Schwerverletzte
NEF Notarzt Einsatzfahrzeug Rettungsdienst
Symbolfoto: Mario Obeser

Kirchdorf an der Iller: Radfahrer übersieht Motorrad – zwei Schwerverletzte

Schwere Verletzungen erlitten am Montagmorgen, dem 26.08.2019, bei einem Unfall in Kirchdorf ein Rad- und ein Motorradfahrer.
Gegen 05.15 Uhr sei ein 50-jähriger Radfahrer aus einem Feldweg in die Opfinger Straße abgebogen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei habe er hierbei den 23-jährigen Motorradfahrer übersehen, der in Richtung Oberopfingen unterwegs war. Die Zweiräder stießen zusammen und die Fahrer stürzten. Der Rettungsdienst brachte beide Männer mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Die Feuerwehr Kirchdorf war mit knapp 20 Kräften im Einsatz. Die Zweiräder wurden abgeschleppt. Laut Polizei beträgt der Sachschaden an der Honda rund 6.000 Euro und am Mountainbike rund 1.000 Euro.

Kurze Zeit später krachte es auf der Kreisstraße zwischen Oberopfingen und Kirchberg erneut. Dieses Mal ohne Verletzte. Gegen 6.15 Uhr wollte eine 31-Jährige beim Wasserwerk links abbiegen. Hierzu musste sie mit ihrem Fiat anhalten. Das bemerkte der nachfolgende BMW-Fahrer zu spät und fuhr auf. Das Auto des 30-Jährigen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Auch hier war die Feuerwehr im Einsatz, weil Betriebsstoffe ausgelaufen waren. Die Polizei schätzt den Sachschaden an den Autos auf 6.500 Euro. Verletzt wurde niemand.

Die Polizei weist darauf hin, dass Ablenkung und Unachtsamkeit häufig die Ursache schwerer Unfälle sind. Vermeiden Sie jede Art von Störungen und Ablenkungsquellen, die Ihre Konzentration auf das Verkehrsgeschehen negativ beeinflussen könnten. Bereits bei Tempo 50 bedeutet eine Sekunde Ablenkung 14 Meter Blindfahrt.

Anzeige
WhatsApp chat