Home » Blaulicht-News » Landkreis Donau-Ries » News Raum Donauwörth » Donaumünster: Helm bewahrte Radler vor schlimmen Verletzungen
Fahrrad Unfall
Symbolfoto: Mitch Shark - Fotolia

Donaumünster: Helm bewahrte Radler vor schlimmen Verletzungen

Ein 50-jähriger Radfahrer aus dem Landkreis Aichach-Friedberg hatte am 29.08.2019, kurz vor 13.00 Uhr, einen Verkehrsunfall in Donaumünster.
Er war auf der Hauptstraße in Fahrtrichtung Rettingen unterwegs, als er kurz vor der Donaubrücke aus Unachtsamkeit mit dem Vorderrad gegen den Bordstein fuhr. Dadurch stürzte er und prallte frontal gegen eine Betonsäule einer Hofeinfahrt. Da er einen Radhelm trug überstand er den Aufprall mit dem Kopf relativ glimpflich.

Der Radhelm ging bei dem Aufprall zu Bruch, konnte aber den Kopf schützen. Der Radler kam mit mutmaßlich leichten Verletzungen mit dem Sanka in die Donau-Ries Klinik. Der Sachschaden liegt bei etwa 100 Euro.

Anzeige