Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Augsburg » Augsburg: Bedrohung mit PTB-Waffe am Königsplatz
Symbolfoto: Thomas Söllner

Augsburg: Bedrohung mit PTB-Waffe am Königsplatz

Am 01.09.2019, gegen 05.15 Uhr, konnte ein Kollege der Polizei-Einsatzzentrale über die Videokameras am Königsplatz beobachten, wie eine männliche Person am Königsplatz eine Schusswaffe zog.
Sofort wurden mehrere Streifen an den Einsatzort geschickt. Durch Zeugenhinweise und weitere Beobachtung über die Videokameras konnte der Beschuldigte in der Nähe des Brunnens festgestellt und vorläufig festgenommen werden.

Nach der Fesselung konnte im Hosenbund des 25-jährigen Syrers eine ungeladene PTB-Waffe aufgefunden werden.

Eine Klärung des Sachverhalts ergab, dass der mit 1,5 Promille alkoholisierte Beschuldigte zunächst eine Flasche zerschlagen hatte und damit zwei befreundete Landsleute bedroht hatte. Anschließend zog er seine Waffe und bedrohte seine Freunde damit. Der Grund dieser Aktion ist unbekannt.

Zwei weitere anwesende unbeteiligte Personen flüchteten sich an das Haltestellendreieck.

Der 25-Jährige wurde anschließend für den Rest der Nacht zur Ausnüchterung in den Polizeiarrest gebracht. Ihn erwartet eine Anzeige nach dem Waffengesetz und wegen Bedrohung.

Anzeige