Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Ulm: Mann in psychischer Ausnahmesituation randaliert
Symbolfoto: biker3 - Fotolia.

Ulm: Mann in psychischer Ausnahmesituation randaliert

Ein renitenter 24-Jähriger löste am Mittwochmorgen, den 04.09.2019, in Ulm einen größeren Polizeieinsatz aus.
Ein 24-Jähriger befand sich in einer psychischen Ausnahmesituation. Da gegen den Mann auch mehrere Haftbefehle vorlagen, wurde er mit einem Streifenwagen in ein Krankenhaus transportiert. Kurz vor 06.00 Uhr, im Bereich des Ehinger Tor, wurde der Mann zusehends aggressiver und begann im Streifenwagen zu randalieren. Nur mit Unterstützung mehrerer Polizeikräfte konnte er unter Kontrolle gebracht werden. Nachdem er fixiert war, konnte er einer sicheren ärztlichen Versorgung zugeführt werden. Weitere Polizeistreifen waren eingesetzt, um die Sicherheit für den Verkehr zu gewährleisten.

Anzeige
x

Check Also

Polizei Dienststelle Blaulicht im Einsatz

Weißenhorn: Neunjährige Schülerin von Autofahrer angesprochen und gelockt

Am Montag, den 11.11.2019, gegen 14.00 Uhr, befand sich eine 9-jährige Grundschülerin in Weißenhorn auf dem Nachhauseweg. Hier wurde sie von einem Autofahrer angesprochen. Als ...

Bobingen: Zwei Fahrzeuge kommen nach Unfall von der Fahrbahn ab

Zwei Fahrzeuge waren am 10.11.2019 bei einem Verkehrsunfall bei Bobingen beteiligt. Den Führerschein des Unfallverursachers stellte die Polizei sicher. Am Sonntag befuhr ein 66-jähriger Mann ...