Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Augsburg » Haunstetten: Brennender Teppich macht Wohnung zunächst unbewohnbar
Symbolfoto: Mario Obeser

Haunstetten: Brennender Teppich macht Wohnung zunächst unbewohnbar

Am Sonntag, den 08.09.2019, gegen 14.00 Uhr, rückte die Feuerwehr Haunstetten zu einem Wohnungsbrand in Siebenbrunn, in die ‚Neue Straße‘ aus.
Bewohner hatten auch hier Brandgeruch aus einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses festgestellt und die Feuerwehr alarmiert. In einem Zimmer, in der im 4. Obergeschoss liegenden Wohnung, geriet aus bislang ungeklärter Ursache der dortige Teppich in Brand. Dieser konnte gelöscht werden, jedoch hatte der durch den Brand entstandene Rauchniederschlag zur Folge, dass die Wohnung zunächst unbewohnbar bleibt. Der 29-jährige Wohnungsinhaber wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Uniklinikum Augsburg verbracht. Weitere Hausbewohner wurden nicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf geschätzte 15.000 Euro. Warum es zum Brand kam, dass ermittelt nun die Polizei.

Anzeige