Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Neu-Ulm/B10: Teils viel zu schnell gefahren – fünf Fahrverbote
Blitzer Geschwindigkeitsmessung
Symbolfoto: Sven Grundmann - Fotolia

Neu-Ulm/B10: Teils viel zu schnell gefahren – fünf Fahrverbote

Gestern, am 09.09.2019, in den frühen Abendstunden, fand eine Geschwindigkeitsmessung auf der Bundesstraße 10, im Bereich Dreieck Neu-Ulm in Fahrtrichtung Ulm statt.
Die Bilanz weist 65 Verkehrsteilnehmer aus, die mit einer Anzeige und Punkten im Fahreignungsregister in Flensburg rechnen müssen. Davon wiederum rasten vier Pkw-Fahrer mit weit über 110 km/h bei einer erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h. Neben einer Geldbuße in Höhe von 160 Euro müssen diese auch mit einem einmonatigen Fahrverbot rechnen. Den traurigen Spitzenreiter mit einer gemessenen Geschwindigkeit von fast 150 km/h erwartet ein Bußgeld in Höhe von 600 Euro und ein dreimonatiges Fahrverbot.

Anzeige
x

Check Also

Täter versucht einzubrechen

Kissendorf: Einbruch im Ziegeleiweg

Im Zeitraum vom 16.10.2019 bis 20.10.2019 brach ein bislang unbekannter Täter, in Kissendorf, im Ziegeleiweg, in ein Wohnanwesen ein. In dem Haus durchwühlte der Täter ...

Polizeifahrzeug Blaulicht Neutral

Kötz: Betrügerischer Kammerjäger spart nicht mit Beleidigungen

Ein Bewohner von Kleinkötz beauftragte über das Internet einen Mann, der ihm ein Wespennest im Haus entfernen sollte. Dieser besprühte das Wespennest und verlangte dafür ...