Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Neu-Ulm: 71-Jähriger stürzt und wird beinahe vom Zug überrollt
Gleise
Symbolfoto: Pixabay

Neu-Ulm: 71-Jähriger stürzt und wird beinahe vom Zug überrollt

Am 11.09.2019, gegen 17.30 Uhr, wurde der Polizeiinspektion Neu-Ulm mitgeteilt, dass sich eine Person im Gleisbett – Höhe Steinheimer Weg – in Offenhausen befindet.
Ein 71-jähriger Mann aus Neu-Ulm wollte mit einem Holzbrett, das er in seinen Händen hielt, verbotswidrig die Gleisanlagen überqueren. Dabei stolperte er und stürzte auf den Bahnkörper. Das Holzbrett fiel unglücklich auf das benachbarte Gleis, wo sich zu diesem Zeitpunkt ein Zug näherte. Der Lokführer reagierte sofort und versuchte noch den Zug abzubremsen. Aufgrund des langen Bremsweges überfuhr die Bahn den Gegenstand. Großes Glück hatte der Mann, denn er blieb bei der Aktion unverletzt.

Bei der polizeilichen Aufnahme des Sachverhalts stellte sich dann heraus, dass der ältere Herr erheblich alkoholisiert war. Auf Anordnung des Gerichts wurde bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt. Die weiteren Ermittlungen wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr übernahm die Bundespolizei.

Anzeige
x

Check Also

Täter versucht einzubrechen

Kissendorf: Einbruch im Ziegeleiweg

Im Zeitraum vom 16.10.2019 bis 20.10.2019 brach ein bislang unbekannter Täter, in Kissendorf, im Ziegeleiweg, in ein Wohnanwesen ein. In dem Haus durchwühlte der Täter ...

Polizeifahrzeug Blaulicht Neutral

Kötz: Betrügerischer Kammerjäger spart nicht mit Beleidigungen

Ein Bewohner von Kleinkötz beauftragte über das Internet einen Mann, der ihm ein Wespennest im Haus entfernen sollte. Dieser besprühte das Wespennest und verlangte dafür ...