Home » Blaulicht-News » Landkreis Unterallgäu » News Raum Memmingen » Memmingerberg: „Schlagkräftiger“ Lokalbesucher muss bei der Polizei übernachten
Raucher mit Zigarette
Symbolfoto: Schwankz - Fotolia

Memmingerberg: „Schlagkräftiger“ Lokalbesucher muss bei der Polizei übernachten

Zu einem Einsatz der Polizei kam es am 15.09.2019, gegen 00.10 Uhr, in einer Bar im Bereich des Flughafen Memmingen, da ein 20-jähriger Gast in dem Lokal eine Zigarette rauchte.
Durch eine 45-jähre Sicherheitsmitarbeiterin wurde er auf seinen Verstoß aufmerksam gemacht und sollte das Rauchen unterlassen. Damit zeigte sich der Gast nicht einverstanden, weshalb es zunächst zu einer verbalen Streitigkeit kam. In deren Verlauf schlug der spätere Beschuldigte der Mitarbeiterin schließlich unvermittelt mit der Faust ins Gesicht. Als ihr 43-jährige Kollege den Vorfall mitbekam, wurde der Angreifer von diesem aus der Gaststätte verbracht.

Im Außenbereich kam es erneut zu einer Streitigkeit und der 20-jährige Aggressor schlug auch diesem Mitarbeiter mit der Faust ins Gesicht. Als dies ein 42-jähriger unbeteiligter Zeuge mitbekam, wollte er den Vorfall schlichten. Auch ihm wurde durch den Aggressor ein Faustschlag verpasst. Da der Angreifer nicht beruhigt werden konnte, musste er die Nacht bei der Polizeiinspektion Memmingen verbringen. Die Personen wurden durch den Angriff allesamt leicht verletzt. Eine ärztliche Versorgung war zunächst nicht notwendig.

Anzeige
x

Check Also

Fahrzeug Rettungswagen

Auffahrunfall trotz Vollbremsung bei Wertingen

Zwei Fahrzeuge waren am 19.10.2019 bei Wertingen in einen Auffahrunfall verwickelt. Ein 19-Jähriger befuhr am Samstag, gegen 10.25 Uhr, die Staatsstraße von Kicklingen in Richtung ...

Polizeifahrzeug und Rettungswagen

Kissendorf/Rieden: Zwei Mal im Acker überschlagen

Gegen 21.15 Uhr, am 18.10.2019, kam es auf der Staatsstraße 2023 von Rieden kommend in Richtung Kissendorf zu einem Verkehrsunfall. Der 18-jährige Pkw-Fahrer musste plötzlich ...