Home » Blaulicht-News » Landkreis Heidenheim » News Raum Heidenheim » Heidenheim: Wohnhausbrand fordert hohen Sachschaden und einen Verletzten
Feuerwehr DLK Drehleiter
Symbolfoto: Mario Obeser

Heidenheim: Wohnhausbrand fordert hohen Sachschaden und einen Verletzten

Ein Gebäudebrand führte am heutigen Montag, 16.09.2019, in Heidenheim zu einem größeren Feuerwehreinsatz.
Wie die Polizei mitteilt, sei Zeugen gegen 11.15 Uhr ein Feuer in der Straße ‚Am Baderhölzle‘ aufgefallen. Die Feuerwehr Heidenheim rückte aus und stellte bereits Flammen aus dem Dachstuhl fest, worauf die Alarmstufe erhöht wurde, um weitere Kräfte anzufordern. Das Feuer hatte das Haus zwischenzeitlich größtenteils erfasst. Der 60-jährige Mieter soll das Gebäude alleine bewohnen. Er erlitt durch das Feuer leichte Verletzungen.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und erste Spuren gesichert. Der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen an die 100.000 Euro. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Anzeige
x

Check Also

Täter versucht einzubrechen

Kissendorf: Einbruch im Ziegeleiweg

Im Zeitraum vom 16.10.2019 bis 20.10.2019 brach ein bislang unbekannter Täter, in Kissendorf, im Ziegeleiweg, in ein Wohnanwesen ein. In dem Haus durchwühlte der Täter ...

Polizeifahrzeug Blaulicht Neutral

Kötz: Betrügerischer Kammerjäger spart nicht mit Beleidigungen

Ein Bewohner von Kleinkötz beauftragte über das Internet einen Mann, der ihm ein Wespennest im Haus entfernen sollte. Dieser besprühte das Wespennest und verlangte dafür ...