Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A7 » Heidenheim/A7: Lastwagen kracht in Stauende – etwa 200.000 Euro Schaden
Symbolfoto: MArio Obeser

Heidenheim/A7: Lastwagen kracht in Stauende – etwa 200.000 Euro Schaden

Drei teils lebensgefährlich Verletzte und rund 200.000 Euro Sachschaden ist das Ergebnis eines Verkehrsunfalles auf der Autobahn 7, der sich ab 17.09.2019 bei Heidenheim ereignete.
Nach ersten Erkenntnissen der Polizei staute sich der Verkehr gegen 12.45 Uhr zwischen den Anschlussstellen Heidenheim und Giengen, in Fahrtrichtung Kempten. Das bemerkte ein 38-jähriger Lkw-Fahrer offenbar zu spät. Er sei vermutlich ungebremst auf einen Lastwagen aufgefahren, so die Erkenntnisse der Polizei. Diesen schob er noch auf einen Lastzug, mit dem ein 66-Jähriger unterwegs war. Der Rettungsdienst brachte ihn mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Der 53-jährige Fahrer des mittleren Lastwagens erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Die Feuerwehr hatte den Mann aus der Kabine befreit, worauf ihn der Rettungsdienst mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus brachte. Der 38-jährige, der auffuhr, ist schwerverletzt. Auch er kam im Krankenwagen in eine Klinik. Geladen hatte er auf seinem Lastwagen fahrbare Gitterboxen. Durch den Aufprall schleuderte diese Ladung auf die Straße, auch auf die Gegenfahrspuren. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und hatte auch einen Hubschrauber im Einsatz. Die Lastwagen blockierten die Fahrspuren in Richtung Kempten. Der Verkehr wurde über die Anschlussstelle Heidenheim ausgeleitet. In der Gegenrichtung lief der Verkehr über die Standspur. Die Bergung der Fahrzeuge dauerte mehrere Stunden. Auch das Technische Hilfswerk war im Einsatz. Die Feuerwehr band ausgelaufene Betriebsstoffe, sodass für die Umwelt keine Gefahr bestand.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Heidenheim, Oggenhausen, Schaitheim und Giengen.

Die Polizei weist darauf hin, dass Ablenkung und Unachtsamkeit häufig die Ursache schwerer Unfälle sind. Vermeiden Sie jede Art von Störungen und Ablenkungsquellen, die Ihre Konzentration auf das Verkehrsgeschehen negativ beeinflussen könnten. Bereits bei Tempo 50 bedeutet eine Sekunde Ablenkung 14 Meter Blindfahrt.

Anzeige