Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Illertissen » Illertissen: An Ampel losgefahren und gegen Hauswand geprallt
Polizeifahrzeug Bus
Symbolfoto: Mario Obeser

Illertissen: An Ampel losgefahren und gegen Hauswand geprallt

Offenbach völlig unterschätzt hatte ein junger Mann seinen Pkw, als er am 17.09.2019 in Illertissen an einer Ampel losfuhr und die Kontrolle verlor.
Am späten Dienstagabend fuhr ein 20-jähriger Pkw-Fahrer auf der Hauptstraße in westlicher Richtung. An der Kreuzung zur Memminger Straße musste er an der Ampelanlage anhalten. Als diese auf Grün umschaltete, beschleunigte der junge Mann seinen Pkw so stark, dass ihm das Heck ausbrach. Er verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, drehte sich um 180 Grad um die eigene Achse und prallte schließlich gegen eine Hauswand.

Der Unfallverursacher und sein Beifahrer blieben unverletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf 5.000 Euro geschätzt. Das Unfallfahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der 20-Jährige bezahlte nach einer eindringlichen Belehrung durch die Polizei ein Verwarnungsgeld.

Anzeige
x

Check Also

Fahrzeug Rettungswagen

Auffahrunfall trotz Vollbremsung bei Wertingen

Zwei Fahrzeuge waren am 19.10.2019 bei Wertingen in einen Auffahrunfall verwickelt. Ein 19-Jähriger befuhr am Samstag, gegen 10.25 Uhr, die Staatsstraße von Kicklingen in Richtung ...

Polizeifahrzeug und Rettungswagen

Kissendorf/Rieden: Zwei Mal im Acker überschlagen

Gegen 21.15 Uhr, am 18.10.2019, kam es auf der Staatsstraße 2023 von Rieden kommend in Richtung Kissendorf zu einem Verkehrsunfall. Der 18-jährige Pkw-Fahrer musste plötzlich ...