Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Lonsee: Pferd erschrickt und geht durch – Kutsche umgekippt
Pferd Haflinger
Symbolfoto: Eliart - Fotolia

Lonsee: Pferd erschrickt und geht durch – Kutsche umgekippt

Bei einem Unfall mit einer Kutsche wurden am 19.09.2019 in Lonsee zwei Personen teils schwer verletzt.
Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war gegen 18.00 Uhr ein Ehepaar mit einer sogenannten Wagonette unterwegs. Die Frau sei auf einem Feldweg zwischen Urspring und Radelstetten gefahren, ihr Ehemann war Mitfahrer. Möglicherweise hatte das Pferd an einer Steigung gesundheitliche Beschwerden, weshalb die Frau in ein Getreidefeld lenkte. Dabei habe ein zugewachsener Absatz zum Einknicken der Vorderachse geführt. Womöglich sei das Pferd dadurch erschrocken und durchgegangen. Die Frau bremste, konnte das Pferd aber nicht stoppen. Das sei querfeldein gerannt und plötzlich nach rechts. Die Kutsche kippte um, die Frau stürzte und der Mann geriet kurzzeitig unter das Fahrzeug. Er hatte zuvor bereits versucht, das Pferd zu Fuß zu stoppen. Der Rettungsdienst brachte ihn in einem Hubschrauber mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus.

Die eher leichtverletzte Frau kam in einem Krankenwagen in eine Klinik. Bekannte kümmerten sich um das Pferd. Die Polizei, Telefon 07335/96260, hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Anzeige
x

Check Also

Telefon

Neu-Ulm: Rentnerin verliert 10.000 Euro durch Bekanntentrick

Am 21.10.2019 erhielt eine Rentnerin in Neu-Ulm einen Anruf einer angeblichen Freundin, die dringend Geld für den Kauf einer Immobilie benötigen würde. Eine Betrügerin wie ...

berkheim_entlaufener_damhirsch

Berkheim/Kirchdorf: Damhirsch auf der Autobahn

Gegen 12.00 Uhr, am 22.10.2019, wurde der Polizeieinsatzzentrale in Kempten ein Reh auf der Autobahn 7 bei der Anschlussstelle Berkheim gemeldet. Die eingesetzte Streife der ...