Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Senden » Senden/B28: Ausfahrt verpasst – Sattelzug verursacht Unfall
Polizeifahrzeug Polizei Bayern
Symbolfoto: Mario Obeser

Senden/B28: Ausfahrt verpasst – Sattelzug verursacht Unfall

Der Fahrer eines Sattelzuges verursachte am 19.09.2019 auf der Bundesstraße 28, einen Verkehrsunfall.
Am Donnerstag befuhr der Fahrer eines Sattelzuges die B 28 in Fahrtrichtung Hittistetten. Auf Höhe der Ausfahrt Senden bremste er sein Fahrzeug bis zum Stillstand ab und blieb zwischen Seitenstreifen und rechtem Fahrstreifen stehen. Grund für das Bremsmanöver war, dass der LKW-Fahrer die Ausfahrt verpasst hatte. Anschließend legte er den Rückwärtsgang ein und begann zu Rangieren. Ein nachfolgender Sattelzug musste stark abbremsen und wich nach links aus. Dabei streifte er einen auf dem linken Fahrstreifen fahrenden PKW. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 6.000 Euro. Gegen den Sattelzugfahrer, der auf der B 28 rückwärts fuhr, wird jetzt wegen Straßenverkehrsgefährdung ermittelt.

Anzeige
x

Check Also

Täter versucht einzubrechen

Kissendorf: Einbruch im Ziegeleiweg

Im Zeitraum vom 16.10.2019 bis 20.10.2019 brach ein bislang unbekannter Täter, in Kissendorf, im Ziegeleiweg, in ein Wohnanwesen ein. In dem Haus durchwühlte der Täter ...

Polizeifahrzeug Blaulicht Neutral

Kötz: Betrügerischer Kammerjäger spart nicht mit Beleidigungen

Ein Bewohner von Kleinkötz beauftragte über das Internet einen Mann, der ihm ein Wespennest im Haus entfernen sollte. Dieser besprühte das Wespennest und verlangte dafür ...