Home » Blaulicht-News » Landkreis Unterallgäu » News Raum Memmingen » Ottobeuren: Pedelec-Fahrer stürzt beim Ausweichen
First Responder, Rettungsdienst, BMW, Obeser
Symbolfoto: Mario Obeser

Ottobeuren: Pedelec-Fahrer stürzt beim Ausweichen

Die Begegnung dreier Radfahrer endete am 21.09.2019, in Ottobeuren, für einen 55-jährigen Mann schwerverletzt im Krankenhaus.
Als dieser mit seinem Pedelec bergab in einer Kurve auf ein entgegenkommendes Pärchen stieß, musste er ausweichen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Durch die Notbremsung kam er zu Fall und stürzte über den Lenker auf den Radweg. Neben diversen Prellungen und Schürfwunden erlitt er dem ersten Anschein nach auch eine Rippenfraktur. Es ist wohl nur dem Zufall zu verdanken, dass er sich trotz des fehlenden Fahrradhelms keine Kopfverletzungen zugezogen hatte. Ob das Pärchen zu weit mittig fuhr, oder der Gestürzte mit seinem Pedelec schlichtweg zu schnell unterwegs war gilt es nun für die Polizeiinspektion Memmingen zu ermitteln.

Anzeige
x

Check Also

Fahrzeug Rettungswagen

Auffahrunfall trotz Vollbremsung bei Wertingen

Zwei Fahrzeuge waren am 19.10.2019 bei Wertingen in einen Auffahrunfall verwickelt. Ein 19-Jähriger befuhr am Samstag, gegen 10.25 Uhr, die Staatsstraße von Kicklingen in Richtung ...

Polizeifahrzeug und Rettungswagen

Kissendorf/Rieden: Zwei Mal im Acker überschlagen

Gegen 21.15 Uhr, am 18.10.2019, kam es auf der Staatsstraße 2023 von Rieden kommend in Richtung Kissendorf zu einem Verkehrsunfall. Der 18-jährige Pkw-Fahrer musste plötzlich ...