Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Zusmarshausen » Lauterbrunn: Unfall eines Autofahrers bei gezwungenem Ausweichmanöver
Symbolfoto: Mario Obeser

Lauterbrunn: Unfall eines Autofahrers bei gezwungenem Ausweichmanöver

Bei Lauterbrunn musste am 28.09.2019 ein Autofahrer ausweichen, was zu einem Unfall führte.
Ein 69-jähriger Pkw-Fahrer befuhr am Samstag, gegen 23.48 Uhr, die Staatsstraße 2036 von Lauterbrunn in Richtung Emersacker. In einer Kurve kam diesem eine große Landwirtschaftliche Maschine (vermutlich Mähdrescher oder Maishäcksler) entgegen. Deren Fahrer kam laut dem Geschädigten zu weit nach links, so dass dieser seinerseits nach rechts ins Bankett ausweichen musste, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Anschließend fuhr er noch in eine Schutzplanke. Der Pkw war danach nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Am Pkw und an der Schutzplanke entstand ein Schaden von etwa 6.500 Euro. Zwischen den Fahrzeugen kam es zu keiner Berührung.

Der unbekannte Fahrzeugführer setzte seine Fahrt, ohne anzuhalten, fort. Er oder mögliche Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Zusmarshausen zu melden.

Anzeige