Home » Blaulicht-News » Landkreis Unterallgäu » News Raum Memmingen » Memmingen: „Heil Hitler“-Äußerung führte in die Ausnüchterungszelle
Eingeschaltetes Blaulicht
Symbolfoto: Mario Obeser

Memmingen: „Heil Hitler“-Äußerung führte in die Ausnüchterungszelle

Am 03.10.19, gegen 02.00 Uhr, äußerte ein 30-jähriger Mann rechtes Gedankengut in einer Kneipe in der Memminger Innenstadt.
Unter anderem rief er auch „Heil Hitler“. Der Mann war stark betrunken, verweigerte aber einen Alkotest. Zur Unterbindung weiterer Straftaten wurde er in die Ausnüchterungszelle verbracht. Eine Anzeige wegen Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wurde gegen ihn erstellt.

Anzeige
x

Check Also

Täter versucht einzubrechen

Kissendorf: Einbruch im Ziegeleiweg

Im Zeitraum vom 16.10.2019 bis 20.10.2019 brach ein bislang unbekannter Täter, in Kissendorf, im Ziegeleiweg, in ein Wohnanwesen ein. In dem Haus durchwühlte der Täter ...

Polizeifahrzeug Blaulicht Neutral

Kötz: Betrügerischer Kammerjäger spart nicht mit Beleidigungen

Ein Bewohner von Kleinkötz beauftragte über das Internet einen Mann, der ihm ein Wespennest im Haus entfernen sollte. Dieser besprühte das Wespennest und verlangte dafür ...