Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A7 » Elchingen: Zwei Aquaplaningunfälle binnen Minuten auf der A7 und A8
Symbolfoto: Mario Obeser

Elchingen: Zwei Aquaplaningunfälle binnen Minuten auf der A7 und A8

Auf den Autobahnen bei Elchingen war es am 05.10.2019 zu zwei Verkehrsunfällen gekommen, welche beide auf unangepasste Geschwindigkeit bei nasser Fahrbahn zurückzuführen sind.

Fahrer schleudert in die Leitplanke
Um 09.45 Uhr befuhr ein 37-jähriger Pkw-Fahrer die Autobahn 7 in Fahrtrichtung Würzburg. Auf der Überleitung zur A8 in Fahrtrichtung München geriet der 37-Jährige bei Regen und der den Wetterverhältnissen nicht angepassten Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen die dortige Schutzplanke. Das Fahrzeug schleuderte mehrfach über die Fahrbahn und touchierte hierbei ebenfalls die Schutzplanke. Der Fahrer blieb unverletzt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Es entstand Gesamtschaden in Höhe von 6.000 Euro.

32-jähriger Autofahrer verliert die Kontrolle
Nur kurz zuvor, um 09.40 Uhr, befuhr ein 32-jähriger Pkw-Fahrer die Autobahn 8 in Fahrtrichtung Stuttgart. Im Bereich des Autobahnkreuzes Ulm-Elchingen geriet der 32-Jährige bei Regen mit seinem Fahrzeug ins Schleudern und prallte gegen die Mittelschutzplanke. Der 32-Jährige blieb unverletzt. Da sein Fahrzeug jedoch nicht mehr fahrbereit war, musste dieses abgeschleppt werden. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von 8.000 Euro.

Anzeige