Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Neu-Ulm: Arbeitssuchender randaliert in der Agentur für Arbeit – Zeugenaufruf
Symbolfoto: BillionPhotos.com - Fotolia

Neu-Ulm: Arbeitssuchender randaliert in der Agentur für Arbeit – Zeugenaufruf

Angestellte bei der Agentur für Arbeit in Neu-Ulm mussten am 08.10.2019 die Polizei zur Hilfe rufen. Ein Mann randalierte.
Am Dienstagvormittag hielt sich ein arbeitssuchender 21-Jähriger in der Agentur für Arbeit in der Reuttier Straße auf. Nachdem es dort schon zu einer verbalen Auseinandersetzung kam, wurde er aufgefordert, die Agentur zu verlassen. Da er dieser Aufforderung nicht nachkam, wurde eine Streife der Polizeiinspektion Neu-Ulm hinzugezogen. Auch der Anordnung der Polizei wollte er nicht Folge leisten, so dass der Platzverweis zwangsweise vollzogen werden musste. Die eingesetzten Beamten wurden hierbei durch den Mann beleidigt. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Hausfriedensbruch, Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Die Polizeiinspektion Neu-Ulm bittet darum, dass der bislang unbekannte und nicht beteiligte Passant, der die Polizeibeamten während des Vorfalles ansprach und auch offensichtlich den Vorfall beobachten konnte, sich unter der Telefonnummer 0731/8013-0 zu melden.

Anzeige
x

Check Also

Erkheim: Vier Verletzte durch Unfall beim Abbiegen

Nicht achtsam genug war am 14.11.2019 ein Autofahrer bei Erkheim, der beim Abbiegen einen Verkehrsunfall verursachte. Gegen 18.00 Uhr fuhr ein 22-jähriger Pkw-Lenker vom Kreisverkehr ...

Streit Faust

Leipheim: 47-jähriger schlägt Arbeitskollegen krankenhausreif

Zwei Arbeitskollegen im Alter von 47 und 39 Jahren gerieten am 10.11.19, 15.50 Uhr, in einem Hotel in der Wilhelm-Röntgen-Straße in einen handfesten Streit. In ...