Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Günzburg » Günzburg: Mann vom Stiefsohn mit Messer bedroht – dieser leistet erheblichen Widerstand
Handschellen angelegt
Symbolfoto: © jinga80 - Fotolia.com

Günzburg: Mann vom Stiefsohn mit Messer bedroht – dieser leistet erheblichen Widerstand

Am 13.10.2019, gegen 21.00 Uhr, erschien ein 36-jähriger bei der Polizeiinspektion Günzburg und teilte mit, dass er soeben zu Hause von seinem 23-jährigen Stiefsohn mit einem Messer bedroht worden wäre.
Zur Abklärung fuhren daraufhin mehrere Streifenbesatzungen zur Tatörtlichkeit. Vor dem Wohnanwesen konnte der polizeibekannte und psychisch auffällige Beschuldigte angetroffen werden. Gegenüber den Polizeibeamten reagierte er gereizt und unkooperativ. Aufgrund seines Verhaltens wurde er an den Händen gefesselt. Bei der Durchsuchung wurde ein Klappmesser aufgefunden. Als er zur Dienststelle verbracht werden sollte, verletzte er mit einem Kopfstoß einen Polizeibeamten im Gesicht. Aufgrund der heftigen Widerstandshandlung mussten ihm zusätzlich Fußfesseln angelegt werden. Im weiteren Verlauf beleidigte er die Beamten und drohte ihnen, sie zu töten.

Da vom Beschuldigten, in seinem psychischen Ausnahmezustand, weiterhin Streit und Gefahren für die Allgemeinheit zu erwarten waren, wurde er in ein Krankenhaus eingewiesen.

Anzeige