Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Illertissen » Illertissen: Nach Unfall leichte Alkoholisierung beim Verursacher festgestellt
Symbolfoto: Ingo Kramarek

Illertissen: Nach Unfall leichte Alkoholisierung beim Verursacher festgestellt

Ein Verkehrsunfall ereignete sich am 13.10.2019 in Illertissen, in den zwei Fahrzeuge verwickelt waren.
Am Sonntagnachmittag fuhr ein 88-jähriger Pkw-Fahrer auf der Siemensstraße in westlicher Richtung. An der Kreuzung zur Ulmer Straße wollte er nach links, stadteinwärts abbiegen. Zur Unfallzeit war die Ampelanlage außer Betrieb und zeigte durchgehend gelbes Blinklicht. Beim Einfahren in den Kreuzungsbereich übersah der Senior einen vorfahrtsberechtigten 52-jährigen Pkw-Fahrer und es kam zur Kollision. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Beifahrerin des 52-Jährigen leicht verletzt. Sie musste vom Rettungsdienst versorgt werden. Die Fahrer blieben unverletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf 14.000 Euro geschätzt.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten Alkoholgeruch bei dem 88-Jährigen fest. Ein Alkoholtest bestätigte den Verdacht und zeigte einen Wert über 0,3 Promille. Zur Beweissicherung erfolgte eine Blutentnahme. Der Führerschein des Seniors wurde vorerst nicht sichergestellt. Ihn erwartet jedoch ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol, sowie fahrlässiger Körperverletzung.

Anzeige