Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Neu-Ulm: Rentnerin verliert 10.000 Euro durch Bekanntentrick
Telefon
Symbolfoto: Free-Photos

Neu-Ulm: Rentnerin verliert 10.000 Euro durch Bekanntentrick

Am 21.10.2019 erhielt eine Rentnerin in Neu-Ulm einen Anruf einer angeblichen Freundin, die dringend Geld für den Kauf einer Immobilie benötigen würde. Eine Betrügerin wie sich herausstellte.
Die Rentnerin zweifelte zunächst nicht an der Glaubwürdigkeit der Anruferin und hob von ihrem Konto 10.000 Euro ab. In der Folge gab die Seniorin das Geld auf der Straße einem vermeintlich angekündigten Mitarbeiter des Notars. Erst nach der Geldübergab erfuhr die Rentnerin von ihrer tatsächlichen Freundin, dass diese zuvor nicht angerufen hatte. Der Geldabholer wurde von der Geschädigten als ca. 50-jähriger stattlicher Mann, mit kurzen grauen Haaren, mit einem schwarzen Sakko und weißen Hemd bekleidet, beschrieben.

Die Kriminalpolizeiinspektion Neu-Ulm bittet in diesem Zusammenhang um Hinweise zu Personen und Fahrzeugen etc., am Montag (21.10.2019), in der Zeit von 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr, im Bereich der Heinrich-Heine-Straße / Albrecht-Dürer-Straße, die im Zusammenhang mit dieser Tat stehen könnten. Mitteilungen werden unter der Telefonnummer 0731/8013-0 entgegengenommen.

Anzeige