Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Illertissen » ILLERTISSEN – Stadel abgebrannt – Polizei sucht Zeugen

ILLERTISSEN – Stadel abgebrannt – Polizei sucht Zeugen

Ein Schaden von rund 10.000 Euro entstand in den Morgenstunden des 26.07.2012 bei einem Brand am südöstlichen Ortsrand von Tiefenbach.

Gegen 05:20 Uhr war von einem Mann, der sich auf dem Heimweg von der Arbeit befand, ein Feuer in einem bewaldeten Bereich bemerkt worden. Aufgrund von dessen Mitteilung wurde die Feuerwehr informiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass es sich bei dem brennenden Objekt, das über einen Feldweg erreichbar war, um eine Scheune mit angrenzenden kleinen Stall handelte. Trotz der Bemühungen der Feuerwehren Tiefenbach, Illertissen und Bellenberg, die mit rund 40 Einsatzkräften vor Ort waren, brannten die beiden kleinen Bauten vollständig ab. Einige angrenzende Bäume wurden durch das Feuer ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Personen oder Tiere kamen bei dem Vorfall nicht zu Schaden. Nachdem anlässlich des Brands zunächst der Kriminaldauerdienst vor Ort war, wird die weitere Sachbearbeitung von der Kriminalpolizeiinspektion Neu-Ulm übernommen. Aufgrund der bisherigen Erkenntnisse steht insbesondere eine fahrlässige oder vorsätzliche Brandstiftung im Raum.

Die Kripo Neu-Ulm bittet um sachdienliche Hinweise. Wem sind im Zeitraum 25.07.2012, 20:30 Uhr bis 26.07.2012, 05 Uhr Personen, Fahrzeuge, oder anderweitige verdächtige Wahrnehmungen im Bereich der Hütte aufgefallen. Hinweise werden unter der Telefonnummer 0731/8013-0 entgegengenommen.

Anzeige
x

Check Also

Blaulicht Polizei

Vöhringen/A7: Autofahrer streift Warnanhänger

Am 17.07.2019 wurden im Rahmen einer Wanderbaustelle auf der A 7 bei Vöhringen in Fahrtrichtung Würzburg, Mäharbeiten durchgeführt. Hier kam es zu einem Unfall. Die ...

Polizeifahrzeug Motorhaube

Vöhringen/A7: Pkw schiebt Fahrzeuge aufeinander

Zu einem Unfall mit rund 20.000 Euro Sachschaden ist es nach Angaben der Autobahnpolizei Günzburg am 11.07.2019 auf der Autobahn 7 gekommen. Zwischen dem Hittistetter ...