Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A8 » Autobahn 8 bei Jettingen-Scheppach: Plane sorgt für unfreiwilligen Stopp
Blaulicht eingeschaltet
Symbolfoto: Mario Obeser

Autobahn 8 bei Jettingen-Scheppach: Plane sorgt für unfreiwilligen Stopp

Ein abruptes Ende nahm die Fahrt eines 38-jährigen Fahrzeugführers auf der Autobahn 8, zwischen Jettingen-Scheppach und Zusmarshausen.
Eigentlich wollte er nur jemanden vom Flughafen abholen, als seine Fahrt zwischen den Anschlussstellen Burgau und Zusmarshausen unterbrochen wurde. Unmittelbar vor seinem Fahrzeug bremste der vorausfahrende Pkw plötzlich stark ab und fuhr nach rechts. Zum Vorschein kam eine große Abdeckplane auf dem linken Fahrstreifen. Trotz einer Vollbremsung konnte der Fahrer das Überfahren der Plane nicht mehr verhindern. Diese wickelte sich augenblicklich um die Antriebswelle seines Wagens. Mit blockierenden Rädern kam er letztlich auf dem linken Fahrstreifen zum Stillstand und nichts ging mehr.

Die Streife der Autobahnpolizei befand sich zu diesem Zeitpunkt nur wenige Kilometer dahinter und konnte so schnell die Absicherung übernehmen. Der linke Fahrstreifen musste bis zum Ende der Bergung für circa eine Stunde gesperrt bleiben. Verletzt wurde der Fahrer nicht. Die genaue Schadenshöhe am Fahrzeug steht noch nicht fest, wird aber auf mindestens 2000 Euro geschätzt.

Immer wieder kam es am Ende der Absperrung zu brenzligen Fahrmanövern von anderen Verkehrsteilnehmern. Woher die Plane stammt gibt der Polizei bis dato Rätsel auf. Hinweise zur Herkunft bzw. zu dessen Verlierer nimmt die Autobahnpolizeistation Günzburg unter der 08221/919-311 entgegen.

Anzeige