Home » Blaulicht-News » Landkreis Dillingen a. d. Donau. » News Raum Dillingen a. d. Donau. » Kreis Dillingen: Unfallfluchten in Höchstädt, Gundelfingen und Lauingen
Unfallflucht Zeugen gesucht
Die Polizei sucht nach Hinweise zu einem unfallflüchtigem Fahrzeug. Foto: Mario Obeser

Kreis Dillingen: Unfallfluchten in Höchstädt, Gundelfingen und Lauingen

Gleich drei Unfallfluchten wurden gestern, am 31.10.2019, bei der Polizeiinspektion Dillingen angezeigt.

Gelbes Fahrzeug streift BMW in Höchstädt
Ein in Höchstädt in der Dillinger Straße geparkter Pkw BMW wurde gestern Vormittag, zwischen 08.00 Uhr und 11.20 Uhr von einem unbekannten Fahrzeug beim Vorbeifahren gestreift. Der Unfallverursacher entfernte sich im Anschluss unerlaubt von der Unfallstelle. Aufgrund des am geparkten Pkw gesicherten Fremdlacks hat das unfallverusachende Fahrzeug eine gelbe Farbe. Am Pkw entstand ein Schaden von etwa 2500 Euro.

Ford in Gundelfingen angefahren
Zu einer weiteren Unfallflucht kam es, ebenfalls am 31.10.2019, zwischen 12.10 Uhr und 12.30 Uhr. Ein 48-Jähriger hat seinen Pkw Ford in diesem Zeitraum vor seiner Wohnanschrift in Gundelfingen geparkt. Auch hier wurde das Fahrzeug durch einen unbekannten Pkw angefahren. Der Schaden am Ford beträgt rund 1500 Euro.

In Lauingen zum Ausweichen gezwungen – gegen Baum gefahren
Um 14.10 Uhr war ein 66-Jähriger in Lauingen mit seinem Pkw auf der Herzog-Georg-Straße in Richtung Stadtmitte unterwegs. Zum gleichen Zeitpunkt kam ein unbekannter Pkw aus der Rosenstraße und bog an der Einmündung zur Herzog-Georg-Straße nach links ab, ohne auf den vorfahrtsberechtigen Pkw des 66-Jährigen – Vorfahrtsregelung „Rechts vor links“ – zu achten. Um einen Zusammenstoß mit dem einbiegenden Pkw zu verhindern, machte der 66-Jährige eine Vollbremsung und stieß im Anschluss gegen einen am rechten Fahrbahnrand befindlichen Baum. Der Unfallverursacher fuhr weiter, ohne anzuhalten. Am Pkw des 66-Jährigen entstand ein Schaden von ca. 3000 Euro. Zu einem Kontakt mit dem unfallverursachenden Pkw war es aufgrund der eingeleiteten Vollbremsung nicht bekommen.

Die Polizeiinspektion Dillingen bittet in den drei Unfallfluchten um Hinweise zu den Verursachern und nimmt diese unter der Telefonnummer 09071/56-0 entgegen.

Anzeige