Home » Blaulicht-News » Landkreis Unterallgäu » News Raum Memmingen » Bei Woringen in Gartenzaun geschleudert – rund 10.000 Euro Schaden
Symbolfoto: Mario Obeser

Bei Woringen in Gartenzaun geschleudert – rund 10.000 Euro Schaden

Gegen 20.00 Uhr, am 01.11.2019, fuhr eine 18-jährige Fahrzeugführerin von Albishofen nach Woringen. Für eine Kurve war sie zu schnell unterwegs.
In Woringen Bahnhof-Einöde verlor die Fahrerin in einer 90 Grad Kurve aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über das Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei fuhr sie in zwei Gartenzäune der angrenzenden Anwohner. Der Pkw wurde dadurch massiv an der Front beschädigt und musste abgeschleppt werden. Sowohl die Fahrzeugführerin als auch die zwei weiteren Insassen blieben bei dem Unfall glücklicherweise unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 10.000 Euro.

Anzeige
x

Check Also

Erkheim: Vier Verletzte durch Unfall beim Abbiegen

Nicht achtsam genug war am 14.11.2019 ein Autofahrer bei Erkheim, der beim Abbiegen einen Verkehrsunfall verursachte. Gegen 18.00 Uhr fuhr ein 22-jähriger Pkw-Lenker vom Kreisverkehr ...

Streit Faust

Leipheim: 47-jähriger schlägt Arbeitskollegen krankenhausreif

Zwei Arbeitskollegen im Alter von 47 und 39 Jahren gerieten am 10.11.19, 15.50 Uhr, in einem Hotel in der Wilhelm-Röntgen-Straße in einen handfesten Streit. In ...