Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Polizei erwischt zwei betrunkene Radfahrer in Neu-Ulm
Polizei Alkoholkontrolle
Symbolfoto: piotr290

Polizei erwischt zwei betrunkene Radfahrer in Neu-Ulm

In der Nacht vom Mittwoch, 06.11.2019, auf Donnerstag, 07.11.2019, kam es zu mehreren Trunkenheitsstraftaten im Straßenverkehr in Neu-Ulm.
Um 01.45 Uhr beobachtete eine Polizeistreife, wie ein 42-jähriger Radfahrer gegen einen Absperrbügel am Kreisverkehr Allgäuer Ring fuhr. Hierbei wurde er nicht verletzt. Weder am Fahrrad, noch am Metallbügel entstand ein Sachschaden. Da der 42-Jährige zusätzlich ohne Licht unterwegs war, entschlossen sich die Polizeibeamten eine Kontrolle durchzuführen und forderten ihn auf, stehen zu bleiben. Als der Radfahrer die Polizeibeamten bemerkte, stieg er auf sein Fahrrad auf und fuhr beschleunigt los, um sich der Kontrolle zu entziehen. Nach kurzer Verfolgungsfahrt durch die Glacis-Grünanlage und mehrmaliger Aufforderung der Polizeibeamten, stehen zu bleiben, hielt er schließlich freiwillig an. Da der Radfahrer nach Alkohol roch, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von fast 1,8 Promille. Aus diesem Grund wurde eine Blutentnahme bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm durchgeführt.

Gegen 02.00 Uhr wurde in der Memminger Straße ein 47-jähriger Radfahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Auch hier konnten die Polizeibeamten Alkoholgeruch feststellen. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1,7 Promille. Auch bei dem 47-Jährigen musste eine Blutentnahme bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm durchgeführt werden.

Die beiden betrunkenen Radfahrer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Anzeige