Home » Blaulicht-News » Landkreis Dillingen a. d. Donau. » News Raum Lauingen a. d. Donau. » Lauingen/Gundremmingen: Einer von zwei gefährlichen Überholmanövern führt zum Unfall
Symbolfoto: powell83 - Fotolia

Lauingen/Gundremmingen: Einer von zwei gefährlichen Überholmanövern führt zum Unfall

Zwischen Gundremmingen und Lauingen kam es am 08.11.2019 zunächst zu einem gefährlichen Überholmanöver, was fast zu einem Unfall führte, krachte es dann wenig später bei gleicher Situation.

Ein 51-Jähriger befuhr gestern, um 13.05 Uhr, die Staatsstraße 2025 von Lauingen kommend in Richtung Gundremmingen. Höhe des Kieswerks überholte der Fahrer eines Fiats trotz Gegenverkehr den Pkw des 51-Jährigen. Sowohl der 51-Jährige, als auch der Fahrer des entgegenkommenden Pkw mussten jeweils Vollbremsungen einleiten und nach rechts ins Bankett ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Der Überholer fuhr ohne anzuhalten in Richtung Gundremmingen weiter. Der 51-Jährige notierte sich das Kennzeichen des Pkw und erstattete Anzeige.

Pkw des Gegenverkehrs gesucht
Das Kennzeichen bzw. der Fahrer des in Richtung Lauingen fahrenden Pkw, welcher ebenfalls gefährdet wurde, ist momentan nicht bekannt. Dieser wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Dillingen zu melden.

Auf der gleichen Strecke kam es dann um 14.10 Uhr durch so ein gefährliches Überholmanöver zu einem Verkehrsunfall mit einem Verletzten. Ein 75-Jähriger überholte mit seinem Pkw auf der St2025, zwischen Lauingen und Gundremmingen, drei vorausfahrende Fahrzeuge, ohne auf den Gegenverkehr zu achten. Ein entgegenkommender 55-jähriger Pkw-Fahrer konnte nur noch durch eine Vollbremsung und ein Ausweichmanöver nach rechts einen Frontalzusammenstoß verhindern, weshalb sich beide Fahrzeuge „nur noch“ mit den Außenspiegeln streiften und am Pkw des 55-Jährigen die Seitenscheibe zerbrach. Durch Glassplitter der Scheibe zog sich die 55-Jährige leichte Verletzung zu. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 1000 Euro.

Anzeige