Home » Blaulicht-News » News Raum Biberach » Kreis Biberach: Berauschter 27-Jähriger überholt bei Ummendorf – 59-Jähriger tödlich verletzt
Spreizer der Feuerwehr
Symbolfoto: Mario Obeser

Kreis Biberach: Berauschter 27-Jähriger überholt bei Ummendorf – 59-Jähriger tödlich verletzt

Der Unfallgegner eines Verkehrsunfalles, der sich am 11.11.2019 bei Ummendorf im Kreis Biberach ereignete, verlor nach der Kollision mit dem berauschen Unfallverursacher sein Leben.
Gegen 16.40 Uhr war ein 27-jähriger Mercedes Fahrer auf der Landesstraße 307 von Ummendorf in Richtung Fischbach unterwegs. Vor ihm fuhr ein voll besetzter Linienbus. In einer leichten Rechtskurve setzte der junge Mann mit seinem PS-starken Auto zum Überholen an. Dabei übersah er den ordnungsgemäß entgegenkommenden 59-jährigen Opel Fahrer. Auf Höhe des Linienbusses kam es zum Frontalzusammenstoß der beiden Autos.

Der 59-Jährige erlitt so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Der Unfallverursacher wurde schwer verletzt. Er kam mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Wie der Unfallverursacher gegenüber der Polizei angab, stand er zum Unfallzeitpunkt unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Zudem ist er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen wird auf etwa 50.000 Euro geschätzt. Glücklicherweise wurden keine Insassen in dem Linienbus verletzt. Das Verkehrskommissariat Laupheim nahm die Ermittlungen auf. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Landesstraße komplett gesperrt. Zur Ermittlung des genauen Unfallherganges nahm ein Gutachter die Arbeit auf.

Anzeige